"Die Leipziger Volkszeitung hebt das herausragende Gestalten und lebendige Musizieren von Rezitativ und der dazugehörigen Bravourarie (verziert bis zum g3) hervor und beschreibt die Koloratursopranistin Marie Friederike Schöder, die 2008 einen ersten Preis des Bachwettbewerbes ersang, als sehr eindrucksvoll, mit einer großen, kraft- und glanzvollen Stimme gesegnet - immer im Dienste des Affektes. Dank Marie Friederike Schöder, läge der Anspruch des Internationalen Bachwettbewerbes extrem hoch. Bis heute gelang es keinem weiteren Sopran in der Geschichte des Internationalen Bachwettbewerbes, den ersten Preis zu gewinnen!"